Eine Website von Das SansSouci Projekt

 

 

Kapitalkonto des Kommanditisten Das bei der Kommanditgesellschaft für jeden  Kommanditisten zu führende Konto zur Aufzeichnung der sich ausschließlich aus dem Gesellschaftsverhältnis zwischen Kommanditgesellschaft und Kommanditist ergebenden Zahlungsvorgänge. Der Stand des KdK bestimmt den Umfang der Mitwirkungs-, der Kontroll- und der Gewinnbezugsrechte des Kommanditisten gegenüber der Gesellschaft und seine Leistungsverpflichtungen gegenüber der Gesellschaft, Kommanditeinlage, oder fremden Dritten, Hafteinlage. Darüber hinaus lösen die Buchungen auf dem KdK steuerliche Folgen aus. Folgende hierfür bedeutsame Buchungen auf dem KdK sind: Leistung der Kommanditeinlage (die Leistung eines Agios wird nicht auf dem KdK verzeichnet), Rückzahlungen des Kommanditisten von empfangenen Ausschüttungen, von Entnahmen oder Kapitalrückzahlungen, Verbuchung des anteiligen Gewinns des Geschäftsjahres als Zuschreibungen zum KdK, Ausschüttungen, Entnahmen, Kapitalrückzahlungen, Verbuchung des anteiligen Verlustes des Geschäftsjahres als Abschreibungen vom KdK (Steuerliche Gewinnermitttlung).