Eine Website von Das SansSouci Projekt

 

 

Abschattungseffekt Jeder Rotor verursacht auf seiner Leeseite eine Verwirbelung (einen „wake“, Stall-Effekt, Abschaltgeschwindigkeit) der Luft. WKA´s, die innerhalb dieses Wirbels stehen, erhalten Wind einer geringeren Geschwindigkeit (bis zwei Drittel geringer) und einer geringeren Konstanz. Dies ist bei der Errichtung von Windparks zu beachten, denn es bedeutet, daß eine Vervielfachung der Anzahl der Anlagen nicht eine Vervielfachung der Windausbeute im gleichen Verhältnis nach sich zieht. Der A läßt sich näherungsweise berechnen aus den Einflußgrößen ungestörte Windgeschwindigkeit, Schubbeiwert, Rotorfläche der vorderen WKA, Überschneidungen mit den Rotorflächen der im Nachlauf stehenden Anlagen und einer Konstanten für den „wake“ des vorderen Rotors. Es wird versucht, Ae z. B. durch unterschiedliche Nabenhöhen der Anlagen zu verringern. Ae in großen Offshore-Windparks resultieren dort auch in insgesamt verringerter Windgeschwindigkeit, geringerem Abtransport von Schadstoffen und Temperaturerhöhung (Leistung).